Liebe Leserinnen, liebe Leser,

jeder Schauspieler braucht eine Bühne und interessierte Zuschauer, um seine Künste zu zeigen. Autoren geht es da nicht anders: auch sie brauchen die Öffentlichkeit, um ihr Können und Talent zu zeigen. Doch viele schreiben meist im stillen Kämmerlein, unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Deshalb haben wir, die "Schule des Schreibens", den Verlag Edition Schreibtisch ins Leben gerufen. Hier stellen wir einem interessierten Publikum ambitionierte Nachwuchs-Autoren und ihre Werke vor, präsentieren unterhaltsame Literatur aus allen Gattungen. Mit der Kurzgeschichten-Anthologie "Plötzlich hatte die Welt wieder vier Himmelsrichtungen" veröffentlicht die "Schule des Schreibens" erstmals eine Auswahl der besten, preisgekrönten Kurzgeschichten ihrer Autorinnen und Autoren. Alle Geschichten drehen sich um die Fragen: "Wo lebe ich, wie lebe ich, was ist mir wichtig"? Sie erzählen von Aufbrüchen und Ausbrüchen, vom Leben und Sterben, vom Lieben und Träumen der Menschen. Sie spielen auf dem Sägemehlboden eines Wanderzirkusses genauso wie in einem abgeschiedenen Grenzdorf, das plötzlich ins Zentrum rückt. Alle Geschichten haben eines gemeinsam: sie machen Lust auf's Leben und auf's Lesen!

 

alt

Dr. Fritz Gesing ist ein erfolgreicher Sachbuch- und Romanautor. Bekannt wurde er u.a. durch seine Ratgeber zum kreativen Schreiben sowie seine historischen Romane. Gesing ist seit 2005 Mitglied im literarischen Beirat der Schule des Schreibens.

 

 

Überzeugen Sie sich selbst - mit der Leseprobe "Die Grenze" von Hannelore Kuhlmann.

Sind Sie neugierig auf mehr geworden? Oder träumen Sie auch schon lange davon, ihre Gedanken in Worte zu fassen? In Worte, die gedruckt, gelesen oder gehört werden? Dann schauen Sie doch mal vorbei in der Schule des Schreibens unter www.schule-des-schreibens.de. Vielleicht entdecken auch Sie Ihr (noch) verborgenes Schreibtalent!

Herzlichst,

Ihr

alt

Dr. Fritz Gesing,
Literarischer Beirat
der Schule des Schreibens